Ein urbanes Stadtquartier, das Geschichte bewahrt und Zukunft gestaltet – das war die Idee. ehret + klein entwickelte bereits 2014 aus dieser bloßen Idee die städteplanerische Vision, die die Eigenständigkeit des neuen Viertels ebenso zum Ausdruck bringt wie auch das bewusste Wechselspiel mit der Altstadt auf der anderen Seite des Flusses.

14 Auslobungsverfahren, die der Projektentwickler ehret + klein in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Landsberg am Lech durchführte, gingen dem Baustart des Quartiers Am Papierbach voraus. Ergebnis dieses umfangreichen, verantwortungsvollen Prozesses ist die Erweiterung und Ergänzung des innerstädtischen Wohn-, Arbeits-, Kultur- und Freizeitangebots sowie die Anbindung des westlichen Stadtgebiets an die Altstadt auf der gegenüberliegenden Uferseite, wodurch die Trennung der beiden Stadthälften aufgehoben und deren gleichwertige Entwicklung langfristig gewährleistet werden soll.

-> Zu den Architektenwettbewerben


ULP Grafik Zeitstrahl png

Quartiersübersicht

Kita
E2

Wohnen, gefördetes Wohnen, Gewerbe

E1

Wohnen, gefördetes Wohnen

D

Wohnen

C

Wohnen,
gefördetes
Wohnen

B3

Wohnen,
Gewerbe,
Kita

B2

Wohnen,
gefördetes
Wohnen

B1

Kultur, Hotel

A3

Wohnen, gefördetes Wohnen

A2

Wohnen und Gewerbe

A1

Wohnen,
Gewerbe

  • Kita

    1
  • E2

    2
  • E1

    3
  • D

    4
  • C

    5
  • B3

    6
  • von-Kühlmann-Straße / B2

    • Neubau mit Tiefgarage
    • 86 Wohnungen, davon 3 gefördertes Wohnen
    • 4 Gewerbeeinheiten
    • Entwurf: Aldinger Architekten, Stuttgart
  • B1

    8
  • A3

    9
  • Spöttinger Strasse / A2

    • Neubau mit Tiefgarage
    • 52 Wohnen
    • Lebensmitteleinzelhandel im Erdgeschoss
    • Entwurf: JMN Architekten PartmbH, Karlsruhe
  • Karl-Schrem-Bau / A1

    • Neubau von A1 Süd und A1 Nord im Industriedesign
    • A1 Süd: 14 Wohnungen und 2 Gewerbeeinheiten
    • A1 Nord: in Planung (Gewerbeeinheiten und Wohnen)
    • Entwurf: Kehrbaum Architekten, München
Copyright © 2019 Am Papierbach. Alle Rechte vorbehalten.