Ein urbanes Stadtquartier, das Geschichte bewahrt und Zukunft gestaltet – das war die Idee. ehret + klein entwickelte bereits 2014 aus dieser Idee die städteplanerische Vision, die die Eigenständigkeit des neuen Viertels ebenso zum Ausdruck bringt wie auch das bewusste Wechselspiel mit der Altstadt auf der anderen Seite des Flusses.

14 Auslobungsverfahren, die der Projektentwickler ehret + klein in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Landsberg am Lech durchführte, gingen dem Baustart des Quartiers Am Papierbach voraus. Ergebnis dieses umfangreichen, verantwortungsvollen Prozesses ist die Erweiterung und Ergänzung des innerstädtischen Wohn-, Arbeits-, Kultur- und Freizeitangebots sowie die Anbindung des westlichen Stadtgebiets an die Altstadt auf der gegenüberliegenden Uferseite, wodurch die Trennung der beiden Stadthälften aufgehoben und deren gleichwertige Entwicklung langfristig gewährleistet werden soll.

-> Zu den Architektenwettbewerben


zeitstrahl

Quartiersübersicht

Kita
E2

Wohnen, gefördetes Wohnen, Gewerbe

E1

Wohnen, gefördetes Wohnen

D

Serviced
Apartments

C

Wohnen,
gefördetes
Wohnen

B3

Wohnen,
Gewerbe,
Kita

B1

Wohnen, Kultur

A3

Wohnen, gefördetes Wohnen

A2

Wohnen,
gefördetes Wohnen,
Gewerbe

  • Kita

    1
  • E2

    2
  • E1

    3
  • D

    4
  • C

    5
  • B3

    6
  • von-Kühlmann-Straße / B2

    • Neubau mit Tiefgarage
    • 69 Wohnungen, davon 4 gefördertes Wohnen
    • 4 Gewerbeeinheiten
    • Entwurf: Aldinger Architekten, Stuttgart
  • B1

    8
  • A3

    9
  • A2

    10
  • Karl-Schrem-Bau / A1

    • Bestandssanierung mit gekoppeltem Neubau
    • 62 Wohnungen
    • 4 Gewerbeeinheiten
    • Entwurf: Kehrbaum Architekten, München
Konzept / Infrastruktur
Gesellschaftlicher Austausch, kulturelle Vielfalt, Nachbarschaft und Teilhabe sind ebenso ausschlaggebend für die Lebensqualität wie flexible Gestaltungsmöglichkeiten für individuelle Lebensentwürfe und Arbeitsmodelle. Nicht zuletzt deshalb kennzeichnen kurze Wege die Infrastruktur von Landsbergs Neuer Seite. Gastronomie, Einzelhandels- und Gewerbeflächen, Kitas und Kultureinrichtungen bieten in fußläufiger Erreichbarkeit alles, was man zum Leben braucht.
Kultur

Kreative Räume sind eine Grundvoraussetzung für die Entwicklung und Vielfältigkeit kulturellen Lebens einer Stadt oder eines Stadtviertels. Am Papierbach soll daher ein zusätzlicher Kulturstandort für Landsberg geschaffen werden, der das vorhandene Angebot erweitert und so einen wertvollen Beitrag zur Anknüpfung des neuen Quartiers an die Altstadt leistet.

Dieses innerstädtische Wechselspiel war ein besonderes Anliegen der Stadt und des Projektentwicklers. Daher wurden auch die Menschen vor Ort von Beginn an in den Entwicklungsprozess mit einbezogen. Das neue Kulturzentrum Am Papierbach bietet neben einem multifunktionalen Veranstaltungsraum, Ausstellungsflächen und flexiblen „Möglichkeitsräumen“ für Workshops, Theater und Musikproben auch Wohnungen und Ateliers für Kulturschaffende.

Energie & Mobilität

Ein zukunftsweisendes Quartier muss heute schon an morgen denken und braucht Lösungen für einen ressourcenbewussten Umgang mit der Umwelt. Durch die Nutzung nachhaltiger Energiequellen sowie einer intelligenten Vernetzung von Wärme, Strom und Mobilität trägt das Quartier aktiv zur Minimierung des CO2-Fußabdrucks bei. Mit der Vision von - in jeglicher Hinsicht - zielführenden und gleichermaßen umweltschonenden Car- und Bike-Sharing-Modellen sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge sollen der Mobilität der Bewohner von Landsbergs Neuer Seite keinerlei Grenzen gesetzt werden. Für eine optimale und weitreichende infrastrukturelle Anbindung sorgen außerdem mehrere ÖPNV-Haltestellen.

Lechsteg
Sind Brücken vielerorts Mittel zum Zweck, so ist der neue Lechsteg doch viel mehr als das. Zum einen ist er das Symbol für das Wechselspiel zwischen dem neuen Quartier im Westen und der Altstadt im Osten. Zum anderen ist er für Fahrradfahrer und Fußgänger die kürzeste Verbindung vom einen ans andere Ufer und als solche außerdem ein Erlebnisort mit hoher Aufenthaltsqualität: Eine Aussichtsterrasse auf der Ostseite und einladende Verweilzonen mit Sitzgelegenheiten eröffnen herrliche Ausblicke auf den Fluss und die historische Altstadt.
Copyright © 2018 Am Papierbach. Alle Rechte vorbehalten.